Minimarkt – Hohenems

Die Produktvielfalt im MiniMarkt ist groß: Sie reicht von Getränken, über Fleisch, Eier und Käse bis hin zu Tiefkühlprodukten. Alles vorwiegend aus der Region, quasi nach dem Tante-Emma-Prinzip. Und doch findet man im Laden keinen Verkäufer, sondern eine Menge unterschiedlicher Automaten: vom klassischen „Slave“-Verkaufsautomaten, über Tiefkühl-Automaten bis hin zum Schließfach-Automaten „LockBox“. Jedes Produkt, ob klein oder groß, handlich oder sperrig, kann am entsprechenden Automaten einfach selbst entnommen werden.

Das Konzept des etwas anderen Selbstbedienungsladen kommt bei den Kund*innen gut an. Sie schätzen das regionale Sortiment und vor allem die flexiblen Öffnungszeiten. Denn der MiniMarkt hat rund um die Uhr geöffnet. Auch am Wochenende und an Feiertagen. Klassisches Verkaufspersonal braucht es nicht. Nur die Automaten müssen regelmäßig wieder befüllt und gewartet werden.

Minimarkt – Hohenems finden Sie auch hier:

Minimarkt – Hohenems nutzt

Bischof Automaten entdecken